LogiMAT 2017: CPRO INDUSTRY und untersee präsentieren innovative Lösungen aus dem Bereich der SAP Logistik

Die CPRO INDUSTRY wird vom 14. bis 16. März 2017 erstmals auf der LogiMAT, der größten jährlich stattfindenden Logistikmesse in Europa, ausstellen. Zusammen mit seinem Tochterunternehmen untersee wird das SAP Beratungshaus hochmoderne Softwarelösungen präsentieren.

Ratingen, 1. Dezember 2016 – Der SAP Gold Partner CPRO INDUSTRY wird auf der LogiMAT 2017 gemeinsam mit seinem Tochterunternehmen untersee in Halle 7, Stand 7G45, innovative Lösungen und Services aus dem Bereich der SAP Logistik präsentieren.

Im Fokus werden die aktuellen Entwicklungen rund um die Lagerverwaltungssoftware SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) stehen. Als „embedded“ Software im Release SAP S/4HANA 1610 bietet SAP EWM dem Kunden zahlreiche zusätzliche Funktionalitäten und Vereinfachungen, von denen sich die Besucher auf dem Messestand überzeugen können. Zusätzlich werden Interessenten die Gelegenheit haben, sich ein Bild vom Look-and-Feel des SAP EWM AddOn for Consumer Products zu machen.

Welche Möglichkeiten die Benutzeroberfläche SAP Fiori, das preisgekrönte „Gesicht von SAP S/4HANA“, im Bereich der SAP Lagerlogistik bietet, wird die CPRO INDUSTRY anhand von mobilen Standard-Apps sowie eigenen Apps im SAP Fiori-Design zeigen.

Darüber hinaus wird das Unternehmen spannende Einblicke in den Einsatz von Simulationstechnik bei SAP Materialflusssteuerungsprojekten (MFS) geben sowie über das SAP Transportation Management (SAP TM) und die Zoll- und Außenhandelslösung SAP Global Trade Services (SAP GTS) – auch als Partner Managed Cloud (PMC) – informieren.

Für das besondere „Seherlebnis“ wird Dr. Andreas Dürholt vom CPRO INDUSTRY-Partner Bitergo mit der Vorstellung eines neuartigen Pick-by-View-Systems sorgen: Nach dem Aufsetzen der Datenbrille hat der Kommissionierer die Pick-Anweisungen jederzeit vor Augen und wird vom System sicher per Indoor-Navigation durch das Lager geführt – ganz ohne Geräte oder Listen in der Hand.

Claudius Seja, Geschäftsführer der CPRO INDUSTRY, erklärt: „Am Thema ‚Digitalisierung‘ kommt heute keiner mehr vorbei. Gerade Unternehmen aus der Transport- und Logistikbranche müssen die Möglichkeiten der Digitalisierung – Industrie 4.0, Vernetzung, Internet of Things – nutzen, wenn sie wettbewerbsfähig bleiben wollen. Deshalb lassen wir in unsere Projekte konsequent die neuesten Technologien einfließen mit dem Ziel, besonders mittelständische Betriebe fit für die Zukunft zu machen. Einen Auszug aus diesen Lösungen werden wir auf der LogiMAT 2017 vorstellen.“

Außerdem wird das auf die Fertigungsindustrie spezialisierte SAP Beratungshaus untersee seine branchenübergreifend einsetzbare SOMA® MOCO (Monitore & Cockpits)-Lösung für die Ablauforganisation mit im Messegepäck haben. Damit können beispielsweise Arbeitsvorräte nach Prioritäten in den Tätigkeitsbereichen dargestellt werden. Auch wird das Unternehmen seine Anwendung SOMA® VEVE (Verpacken & Versenden) präsentieren. Diese Lösung ist in der Lage, Programmfunktionen im SAP um das mehrstufige Verpacken von beliebigen Komponenten und Anlagenteilen auf der Datenbasis von SAP ERP zu erweitern.