Herausforderungen für die Stahl- und Metallindustrie

Stahl- und Metallerzeugung


ERP-System für Unternehmen aus der Metall- und Stahlherstellung

Seit Jahren haben die Metall- und Stahlindustrie in Deutschland mit weltweiten Überkapazitäten und in der Folge mit sinkenden Preisen zu kämpfen. Meist sind Kostensenkungsprogramme die Antwort auf diese Entwicklung. Gleichzeitig setzen die Unternehmen alles daran, die Produktion in der Metall- und Stahlerzeugung komplett auszulasten und die Absatzmenge zu steigern – dafür nehmen sie auch unprofitable Vereinbarungen mit ihren Kunden in Kauf. Zu dieser Einschätzung kommt eine Studie des Beratungsunternehmens Roland Berger. Gestiegen ist laut einem Bericht von KPMG auch die Unsicherheit bei der Beschaffung: Erschöpfte Abbaugebiete und Spekulationen führen zu starken Preisschwankungen, geopolitische Entwicklungen wirken sich massiv auf die Verfügbarkeit aus.


Transparenz im Finanzwesen und in der Beschaffung

Aktiv werden sollten Unternehmen aus der Metall- und Stahlherstellung also auf zwei Feldern: Erstens gilt es Möglichkeiten zu erschließen, um künftig profitable Vertriebsentscheidungen treffen zu können. Dazu müssen Kennzahlen aus dem internen Finanzwesen exakt analysiert und um Aspekte der bevorstehenden Marktentwicklung ergänzt werden. Der zweite wichtige Punkt ist, alle Facetten der Beschaffung vollkommen transparent zu realisieren und zu bewerten. Risiken lassen sich so leichter erkennen und einschätzen. Das Ergebnis ist eine sichere Supply Chain.


ERP-System hält Informationen bereit

Informationen zu sammeln und zielgerichtet zu analysieren, ist damit schon heute für Unternehmen aus der Stahl- und Metallherstellung eine Schlüssel-Kompetenz. Wer diese beherrschen will, benötigt ein ERP-System, das die relevanten Daten erfasst und unternehmensweit zur Verfügung stellt.

SAP Business All-in-One erfüllt diese Anforderungen perfekt!

SAP Business All-in-One hält zahlreiche Funktionen für die Auswertung von Kennzahlen bereit. Dazu gehören etwa die Lieferantenbewertung, die Bestellverfolgung und die Umsatzanalyse.

Das Management einer sicheren Supply Chain ist gerade für die Metall- und Stahlindustrie eine anspruchsvolle Aufgabe. Mit SAP Business All-in-One lassen sich verlässliche und flexible Logistiknetze abbilden, in denen alle Beteiligten reibungslos zusammenarbeiten.

Die Stahl- und Metallerzeugung ist durch spezielle Produktionsverfahren gekennzeichnet. SAP Business All-in-One unterstützt beispielsweise die Blockplanung in einem Walzbetrieb oder die Schneidefunktion für Rollenmaterial.