Herausforderungen für die Metallbe- und verarbeitende Industrie

Metallbe- und -verarbeitung

 

Effiziente Produktion, sinkende Kosten: ERP-System für Unternehmen aus der Metallverarbeitung

Unternehmen aus der Metallverarbeitung und -bearbeitung sind für die Industrie von zentraler Bedeutung: Sie fertigen Schmiede-, Press-, Zieh- und Stanzteile, veredeln Oberflächen und stellen Werkzeuge, Tanks oder Kessel her – und noch einiges mehr. Ohne sie könnte kein Auto vom Band rollen und ließe sich kein Kugelschreiber ans Hemd klippen. Dennoch bleiben die vielen kleinen und mittleren Unternehmen unsichtbar. Und das schwächt ihre Verhandlungsposition in Bezug auf ihre Lieferanten und Kunden. Die Folge: Die metallverarbeitende Industrie ist einer Preis-Kosten-Schere ausgesetzt – wie es in einem Bericht der Europäischen Kommission heißt.

Rohstoffkosten und Energiekosten senken

Den Hebel ansetzen können die Unternehmen vor allem auf der Ausgabenseite – besonders bei den Rohstoff- und Energiekosten. Denn diese beiden Faktoren machen einen Großteil der Belastungen aus, die Preise sind in den letzten Jahren rasant gestiegen. Für Unternehmen aus der Metallverarbeitung heißt das zum einen, die Preisentwicklungen genau im Blick zu behalten und rasch auf Veränderungen zu reagieren. Zum anderen gilt es, den Verbrauch bestmöglich zu senken – also die Effizienz in der Produktion zu steigern. Potenzial dafür ist ausreichend vorhanden.

Effiziente Produktion dank solider Datenbasis

Ausgangspunkt für eine deutlich höhere Effizienz in der Produktion ist eine solide Datenbasis. Unternehmen sowohl aus der Metallverarbeitung als auch aus der Metallbearbeitung muss klar sein, wo sie welche Ressourcen einsetzen. Nur so können Verschwendungen erkannt sowie beseitigt werden, nur so lassen sich die Prozesse in der Produktion immer weiter verbessern.

SAP Business All-in-One erfüllt diese Anforderungen perfekt!

SAP Business All-in-One bietet einige Funktionen, um die Produktion zu planen und zu steuern. Damit lassen sich zum Beispiel Stillstandzeiten vermeiden und Ausschüsse drastisch reduzieren.

Für metallverarbeitende Unternehmen spielt die Nichteisen-Metallabwicklung eine herausragende Rolle. SAP Business All-in-One greift auf aktuelle Börsenkurse zu und ermöglicht dem Einkauf so eine exakte Ermittlung des Preises.

Mit SAP Business All-in-One lässt sich über die Chargen- und Serialnummern genau erfassen, welche Rohstoffe zu welchen Teilen verarbeitet wurden. Das führt zu einer lückenlosen Rückverfolgbarkeit.