Herausforderungen für Druckereien und Verlage

Druck und Verlag

 

Digitalisierung als Chance: ERP-System für Druckereien und Verlage

Die Digitalisierung hat die Druckereien und Verlage voll erwischt. Zunächst brachte das Internet Zeitungen und Zeitschriften, Kataloge und Broschüren auf den heimischen PC. Dank Smartphone und Tablet sind seit ein paar Jahren Medieninhalte auch unterwegs und jederzeit verfügbar. Welche Auswirklungen das hat, zeigt ein Bericht des Instituts für Medien- und Kompetenzforschung. Demnach sind das Druckaufkommen, die Anzahl der Unternehmen und Beschäftigten, die Investitionen und der Umsatz kontinuierlich zurückgegangen. Branchenexperten kommen daher zu dem Schluss: Druckereien und Verlage befinden sich in einer fundamentalen Strukturkrise.

Effiziente Prozesse und neue Produkte durch Digitalisierung

Die Digitalisierung hat aber nicht nur in diese Krise geführt, sie eröffnet auch neue Wege. Denn durch innovative Technologien können Druckprozesse effizienter gestaltet und neuartige Produkte sowie Services kreiert werden. So lassen sich etwa Daten ohne Zwischenschritt vom Computer direkt auf die Druckplatte oder auf das Papier bringen. Der Digitaldruck erlaubt es, auch kleine Auflagen wirtschaftlich zu drucken – sogar die Individualisierung jedes einzelnen Druckerzeugnisses ist möglich. Dadurch verbreiten sich zunehmend Web-to-Print-Angebote: Über einen Webservice gestalten gewerbliche und private Kunde zum Beispiel Broschüren, Fotobücher oder Kalender und beauftragen mit einem Klick den Druck in Kleinstauflagen.

ERP-System macht Komplexität beherrschbar

Für die Druckereien und Verlage steigt damit die Komplexität. Sie müssen eine Vielzahl von Aufträgen von der Vorstufe bis zum Versand abwickeln, dabei auf eine optimale Auslastung ihrer Anlagen achten und eine effiziente Materialwirtschaft sicherstellen. Gut organisierte Abläufe und eindeutig definierte Schnittstellen sind dafür unabdingbar. Ohne ein durchgängiges ERP-System, das sämtliche Prozesse zusammenführt, ist das kaum zu realisieren.

SAP Business All-in-One erfüllt diese Anforderungen perfekt!

Mit SAP Business All-in-One nehmen Druckereien und Verlage die Daten ihrer Kunden entgegen, bereiten sie auf und steuern sie durch den kaufmännischen und den Produktionsprozess.

Gerade bei einer Vielzahl von Kleinstauflagen ist die effiziente Auslastung der Anlagen eine anspruchsvolle Aufgabe. SAP Business All-in-One unterstützt dabei mit zahlreichen Funktionen und bildet die aktuelle Situation ab.

SAP Business All-in-One stellt ein intelligentes Papierrollenmanagement zur Verfügung. Der besondere Clou ist dabei die doppelte Bestandsführung.